Mobiles Arbeiten in Tiefkühl-Umgebungen mit Honeywell CK65

2.6.2020

Im März 2020 hat Honeywell eine neue Variante des CK65 vorgestellt für den Bereich Tiefkühl. Dieser kommt mit Android Version 9 und den Schutzklassen IP65 und IP68.

Einsatzbereich des CK65 Cold Storage ist -20° bis +50° Celsius, was möglich gemacht wird mit einem beheiztem Display und Imager-Fenster. Dabei wird mögliche Kondensatbildung verhindert. Speziell für das Modell Cold Storage wird ein Akku verwendet mit 5.200 mAh, aber ansonsten ist das Modell mit dem bewährten Zubehör von CK3X und CK65 kompatibel.

Sie können zwischen vier verschiedenen Modellen wählen, die alle mit 4 GB RAM und 32 GB Flash ausgestattet sind und sich in Tastatur- und Imager-Ausstattung unterscheiden. Sie können hier den neuen Flex-Range-Scanner wählen oder den bewährten EX20-Scanner. Die neue numerische Tastatur ist mit großen Tasten verfügbar um eine Eingabe per Handschuh zu vereinfachen.

Erkennbar ist der CK65 Cold Storage am blauen Streifen unterhalb des Displays mit der Schneeflocke und auf der Rückseite hat der Akku eine blaue Schneeflocke, als Hinweis, dass es sich um den Spezialakku handelt.

Zebra MC9200 Android abgekündigt

13.5.2020

Mit Einführung der MC9300 hat Zebra den Wechsel „DER ULTIMATIVE(n) EXTREM(en) ROBUSTE(n) ANDROID-MOBILCOMPUTER“ eingeläutet.

8-Kern Prozessor mit 2,2GHz, 4 GB RAM, 32 GB Flash, Betriebstemperatur beim Standard-Modell bis zu -20° C, 2,4 m Fallfestigkeit, IP67 und IP65, Bluetooth V5, DP-Scanner für Direct Part Markings, ER-Scanner für Scannen auf extrem weite Abstände. All dies ist in der neuen Zebra MC9300 enthalten, inkl. aktuellem Android-Betriebssystem.

Aus diesem Grunde hat Zebra jetzt die MC9200 abgekündigt und schaut jetzt, dass neue Anschaffungen auf die MC9300 gesetzt werden.

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Hardware, der Selektion des passenden Zubehörs und der Einrichtung und Installation von Hard- & Software. Sprechen Sie unser Team an und fragen Sie eine Teststellung an.

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die Android-Variante von der Abkündigung betroffen ist. Die Windows-Variante ist bis auf weiteres erhältlich.

Honeywell baut FlexRange-Scanner in CK65 Gen2

30.4.2020

Der ein oder andere Besucher der EuroShop oder NRF konnte den neuen FlexRange-Scanner von Honeywell bereits testen. In der neuesten Generation Honeywell CK65 ist der Scanner jetzt auch verfügbar und erleichtert somit die Erfassung von Barcodes von 10 cm bis 10 Meter Abstand. Damit kann der Mitarbeiter Barcodes schneller und mit größerem Abstand erfassen.

Die ScanEngine heißt N6803FR und FR steht dabei für FlexRange. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass keine beweglichen Teile verbaut sind und eine omni-direktionale Erfassung von Codes möglich sind.

Fragen Sie ein Leihgerät beim Vertriebs-Team an, um sich selbst von der Scan-Leistung zu überzeugen.

Honeywell CK65 Gen2 flexscan

Reinigung von Hardware, Scannern, Etikettendruckern, mobilen Computern

14.4.2020

In der jetzigen Situation ist die Pflege und Reinigung von Hardware enorm wichtig. Darum haben wir einige Tipps unserer Hersteller hier gesammelt und für Sie zusammengefasst:

  • Verwenden Sie keine Bleichmittel
  • Schalten Sie das Gerät aus und trennen es vom Stromnetz
  • Warten Sie min. 10 Sekunden bis das Gerät vollkommen ausgeschaltet ist
  • Entnehmen Sie dem Handbuch des Gerätes, welche Reinigungsmittel für das Gerät zugelassen sind
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Verwenden Sie ein vorbefeuchtetes Desinfektionstuch
  • Falls Sie eine flüssige Lösung verwenden, tragen Sie die zugelassene Reinigungslösung auf ein steriles Tuch auf
  • Wischen Sie die Vorderseite, die Rückseite und die Seiten ab
  • Wichtig: Tragen Sie keine Flüssigkeit direkt auf den Drucker auf und lassen Sie keine überschüssige Flüssigkeit auf das Gerät gelangen.

Barcodes Scannen mit Abstand

2.4.2020

Mit Scanner von Zebra und Honeywell können Sie Barcodes auf größere Distanz scannen. Je nach Modell sind bis zu 21 Meter(!) Scan-Abstand möglich. Hier eine Auswahl an Barcodescannern:

Auch mobile Computer sind mittlerweile mit Leistungsstarken Scannern ausgestattet und können entsprechende Scan-Abstände überwinden.

Sprechen Sie unser Team an, wenn Sie mehr zum Thema Scannen mit Abstand erfahren möchten.

Windows Embedded Handheld 6.5 abgekündigt

27.12.2019

Mit der Einführung von Microsoft Windows Embedded Handheld 6.5 im Jahre 2010 hat Microsoft, die Nutzung von mobilen Endgeräten weiter nach vorne getrieben. Jetzt läuft der Support für eines der verbreitesten Betriebssysteme in der Industrie aus und ein direkter Nachfolger ist von Microsoft nicht geplant.

MSC Computer unterstützt Sie beim Umstieg von Microsoft Windows CE und Embedded Handheld 6.5 Anwendungen auf moderne smartphone-ähnliche Apps, basierend auf Android oder gar beim Wechsel auf mobile Intranet-Lösungen.

Für Terminal-Emulationen bieten wir Lösungen basierend auf Terminal-Apps an, die bisherige Greenscreen-Anwendungen wandeln können in moderne App-Designs.

Nachfolgend einige Modell mit Android Oreo (8) oder höher.

Zebra TC52

Zebra TC8300

Zebra MC9300

Honeywell Dolphin CT40

Honeywell CN80

Wechsel auf Android im Lager

29.10.2019

Immer mehr Unternehmensbereiche müssen in Ihren Prozessen Daten erfassen, sei es manuell oder per Barocdescanner. Diese Daten werden dann in zentralen Systemen eingepflegt und weiter verarbeitet. Dies kann eine Inventur sein, aber auch Wareneingang oder Warenausgang. Nächster Schritt ist dann die Kommissionierung, bei der Artikel auch genau erfasst werden müssen. Hierzu benötigen Mitarbeiter die passende Hardware mit einem robusten Gehäuse, aktuellem Betriebssystem und einer schnellen Anbindung an die Server-Systeme.

Mit dem Wechsel auf moderne Android-Hardware bietet Ihnen MSC zusammen mit Zebra eine Möglichkeit auf eine neue Hardware-Plattform zu wechseln. Dank Terminal-Emulationen können wechsel von Hardware schnell und unkompliziert vorgenommen werden. Unser Team unterstützt Sie auch dabei, dass die Terminal-Bildschirme auf Touch-Bildschirme umgesetzt werden. Verwenden Sie bisher eigene Software, so steht Ihnen unser Entwicklungsteam zur Verfügung um über eine Modernisierung der Software zu sprechen.

Mobile Computer wie der Zebra MC9300 oder TC8300 bieten eine brandaktuelle Hardware-Plattform, die auch für zukünftige Betriebssysteme geeignet ist. Dank (optionaler) Zebra OneCare-Services schützen Sie Ihre Hardware und auch Ihre IT-Infrastruktur durch Bereitsstellung von notwendigen Sicherheits-Updates. Je nach Wunsch bieten die integrierten Scanner die beste Performance für das Scannen von 1D, 2D und DPM-Codes. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben. Wir helfen Ihnen gerne.

Direct Part Marks – jetzt verfügbar für Zebra TC8300 DPM

12.9.2019

Bereits Anfang 2019 hat Zebra Technologies den neuen TC8300 vorgestellt. Äußerlich unterscheidet sich die TC8300 nur minimal vom Vorgänger TC8000. Entscheidend sind die Neuerungen im Inneren der Hardware. Hier setzt Zebra auf die neue Prozessor-Plattform, aktuelle Scan-Engines und ein aktuelles Android-Betriebssystem.

Zum 3.Quartal hin hat Zebra jetzt ein weiteres Modell veröffentlicht mit der Möglichkeit der Erfassung von DPM. Das DPM-Modell ist speziell für Anwendungen ausgelegt, bei den Barcodes bereits auf Oberflächen gelasert oder gestanzt sind. Dank spezieller Beleuchtung und Optik der Scan-Einheit ist der TC8300-DPM in der Lage die direkt markierten Codes zu dekodieren.

Sprechen Sie uns noch heute an um mehr über den Zebra TC8300-DPM zu erfahren.

Neuer kleiner Mobilcomputer von Zebra

5.9.2019

Zebra stellt mit dem EC30 Enterprise Companion einen neuen sehr leichten und tragbaren Mobilcomputer vor. Er basiert auf der gleichen Plattform wie die TC52 und TC72-Geräte und bietet auch wie diese Geräte grundlegende Funktionalitäten, die in Unternehmen benötigt werden.

  • Barcode-Leser
  • WLAN
  • Bluetooth 5.0
  • WorkForce-Connect

Mit dem 3″-Display bietet er eine Anzeige um die wichtigsten Informationen darstellen zu können. Im Herzen des EC30 schlägt ein Qualcom SD660 und bekommt mit Markteinführung Android 8, ist jedoch bereits jetzt bereit für Android 9 und 10.

Informieren Sie sich auf der Produktseite des EC30 über weitere Details oder sprechen Sie uns an.

Honeywell stellt neuen mobilen Computer CK65 vor

26.7.2019

Honeywell stellt den neuen Dolphin CK65 Mobilcomputer vor. Speziell für den Bereich Logistik ausgelegt, kommt der neue CK65 mit zwei verschiedenen Scan-Engines und zahlreichen weiteren Features. Darunter befinden sich auch eine 13MP Kamera für Fotos von z.B. beschädigter Ware. Je nach Modell kann man sich für 2 GB oder 4 GB Arbeitsspeicher entscheiden. Mit 32 GB Speicher ist bereits ab Werk jede Menge Platz für Apps, Datenbank oder Bilder. Reicht das nicht aus, kann der CK65 mit einer SD-Karte von bis zu 512 GB aufgerüstet werden. Befeuert wird der CK65 durch einen 2,2 GHz Qualcomm Snapdragon mit acht Kernen. Die Eingabe kann wahlweise über die alphanumerische Variante (51 Tasten) oder die numerische Variante (38 Tasten) erfolgen. Für die beste Verbindung zu Peripherie und Infrastruktur ist der CK65 mit Bluetooth V5 und WLAN 802.1 ac ausgerüstet.

Neben dem Standard-Akku mit 5.100 mAh wird zukünftig auch ein weiterer Akku mit 7.000 mAh für den Honeywell Dolphin CK65 angeboten. So können auch lange Arbeitsschichten ohne Akkuwechsel durcharbeiten. Mit ca. 500 Gramm (abhängig vom Modell) ist der CK65 auch ein Begleiter, der nicht all zu schwer ins Gewicht fällt. Gleichzeitig mit dem geringem Gewicht bietet er trotzdem eine Sturzfestigkeit aus bis zu 2,4 m Höhe (gemäß Herstellerangaben).

Sprechen Sie uns an, um mehr über den Honeywell Dolphin CK65 zu erfahren.