Microscan veröffentlicht AutoVISION 3.0.3

26.6.2017

Bereits Ende Mai 2017 hat Microscan eine neue Version der Machine Vision Software AutoVision veröffentlicht. Dies ist die letzte Version der Software, welche die folgenden Modelle unterstützt: Vision Mini, Vision Mini XI, Vision Hawk und GigE Vision.

Mit der Version 3.0.3 kommen einige Verbesserungen und Neuerungen, darunter:

  • Cross Subnet Communications – Kommunikation zwischen Kamera und Computer über mehrere Netzwerke hinweg
  • Jobdownload – Herunterladen eines Jobs auf eine Kamera über ein TCP-Socket
  • X-Mode 3.5 – Verbesserte Dekodierung

Sprechen Sie uns gerne an für die neue Version AutoVision. Wir helfen Ihnen bei der Installation und Nutzung.

Bitte beachten Sie, dass MicroHawk MV nicht mit der AutoVision Versio 3.0.3 kompatibel ist.

AutoVISION 3.0 verfügbar

6.5.2014

Microscan hat die Machine Vision Software AutoVISION aktualisiert. Ein Update auf AutoVISION 3.0/ Visionscape 7.0 ist nun zum Download verfügbar.

Neue Funktionen der Version 3.0 sind: IntelliText und OCRCloudLink. Zudem ist nun ein Vision MINI Xi verfügbar. Die Visionscape® FrontRunner Software unterstützt zudem die neuen Farbmodelle der Vision-Serie.

Allgemeine Verbesserungen:
Autovision unterstützt nun DotCode Symbolik welche genutzt wird um Verpackung in der Tabakindustrie zu serialisieren. Autovision bietet nun auch Bildvorverarbeitung für OCR, Messen und Zählen für eine verbesserte Inspektionsleistung.

Weitere Infos zur Microscan AutoVISION Software finden Sie hier.

Aktualisierung AutoVISION

5.3.2014

Microscan hat die Machine Vision Software AutoVISION aktualisiert. Ein Upadte auf AutoVISION 2.1.2/ Visionscape 6.1.2 ist nun zum Download verfügbar.

Weitere Infos zur Microscan AutoVISION Software finden Sie hier.

Machine Vision Verifizierung

29.5.2013

Lesbare Barcodes sind wichtig für den Erfolg einer automatisierten Lieferkette. Diese ist von akkuraten Daten abhängig, um eine zuverlässige Leistung in weltweiten Operationen zu ermöglichen. Downloaden Sie sich hierzu das aktuelle Whitepaper mit dem Thema: „Machine Vision Verifikation von 1D und 2D Barcodes“, um mehr über die Verifizierung der Barcodequalität zu erfahren.

Live-Webinar: Machine Vision Verifizierung

17.5.2013

Lesbare Barcodes sind wichtig für den Erfolg einer automatisierten Lieferkette. Diese ist von akkuraten Daten abhängig, um eine zuverlässige Leistung in weltweiten Operationen zu ermöglichen.

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Machine Vision Systeme für die Ã?berprüfung der Barcodes, für die Vereinfachung der Prozesseffizienz und für die Einhaltung von internen und externen Qualitätsanforderungen eingesetzt werden.

Nico Hooiveld, Microscan’s Produkt Manager für Machine Vision Produkte, informiert Sie über die hohe Bedeutung der Barcode-Verifizierung und Machine Vision Tools, um die Qualität von 1D/2D Barcodes sicher zu stellen. In diesem Live-Webinbar haben Sie die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen und sich intensiv über das Thema Machine Vision zu informieren.

Die Registrierung erfolg über: Microscan

Datum: Dienstag 28 Mai 2013 von 11 Uhr – 11:30 Uhr

VS-1 Smart Camera nicht mehr verfügbar

8.4.2013

Zur Jahresmitte 2013 wird Microscan den Verkauf der Smart Camera VS-1 einstellen.Als Nachfolger empfiehlt Microscan die Smart Cameras der Vision Hawk Serie.

Gerne können wir mit Ihnen Ihre Anwendung besprechen und eine passende Lösung anbieten. Weiterhin verfügbar sind die Modelle GMV-0HF16-1HE1G und GMV-1HF16-1HE1G.

Sollten Sie dennoch Bedarf an einer VS-1-Smart Camera haben, so muss diese Bestellung noch im Mai 2013 erfolgen.

AutoVision 2.0 jetzt verfügbar

20.3.2013

Microscan hat die Machine Vision Software AutoVISION aktualisiert. Mit der Version 2.0 bietet die Software jetzt eine noch einfachere Benutzerführung mit zahlreichen Werkzeugen zur Inspektion, Überprüfung und Identifikation.

Zusätzlich bietet die Version 2.0 neue Funktionen an. So können in Zukunft auch Verifizierungen nach ISO-Standards durchgeführt werden und auch OCV (Optical Character Verification, Zeichenüberprüfung) durchgeführt werden.

Neben diesen Funktionen ist auch eine neue Logik-Funktion implementiert worden. Auch der Wechsel von Inspektionsjobs wurde deutlich vereinfacht.

Weitere Infos zur Microscan AutoVISION Software finden Sie hier.

Neue Vision Hawk Kamera mit WUXGA

3.9.2012

Microscan erweitert die Produktpalette rund um die Vision Hawk Modelle für Maschine Vision. Mit dem neuen CMOS-Sensor für die C-Mount Variante werden 2048 x 1088 Pixel aufgenommen und das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 48 fps. Der Sensor ist auch doppelt so groÃ? als bei den Schwestermodellen WVGA und SXGA.

Gleichzeitig mit der neuen Auflösung kommt mit dem WUXGA-Modell ein neuer Shutter der Schaltzeiten von 1/40.000 bis 1/10 bietet.

Neuer Microscan Vision Mini mit WVGA

27.8.2012

Microscan präsentiert in der Produktreihe Maschine Vision die neue Version des Vision Mini. Mit einer WVGA-Auflösung von 752 x 480 Pixel ist die neue Auflösung kleiner als der bereits bekannten SXGA (128 x 1024) und QXGA (2048 x 1536) Modelle. Das SXGA Modell eignet sich vor allem für Anwendungen wo eine hohe Auflösung benötigt wird und das QXGA Modell ist für Farb-Applikationen gedacht. Dank des Global Shutters werden aber mit der neuen Optik bis zu 60 fps (Frames per second) realisiert und damit ist die Kamera besonders für schnellere Anwendungen geeignet. Weiterhin gibt es auch die Modelle mit Rolling Shutter, die zwischen 5 und 15 fps erreichen.

Weitere Infos zur Vision-MINI-Smart-Camera.

Microscan AutoVision 1.2.1 erschienen

7.8.2012

Mit der neuen AutoVision Version 1.2.1 geht die Entwicklung im MaschineVision Bereich weiter nach vorne. Mit automatischer Versionsüberprüfung kann der Benutzer jetzt direkt sehen, ob die genutzte Software auf dem letzten Stand ist. Ist der Benutzer nicht auf dem aktuellstem Stand, so wird der Hinweis gezeigt, dass ein Update verfügbar ist.

Gleichzeitig wurde der Installationsprozess um ein Vielfaches vereinfacht und ab sofort wird auch der neue Vision Hawk 2MP unterstützt.

Mit der neuen Funktion Match-String können jetzt vorgegebene Datenstrings definiert werden, die mit eingelesen Daten abgeglichen werden. Wahlweise kann der Match-String durch den Benutzer oder durch einen Befehl definiert werden. Zudem kann über AutoVision auch ein Match-String erlernt werden.