Zebra ZT411 & ZT421 neu vorgestellt

3.1.2020

Sorgen Sie für effiziente Betriebsabläufe mit den robusten Druckern der ZT400-Serie von Zebra mit solidem Ganzmetall-Rahmen. Dank fortschrittlicher Technologie – darunter ein großer Farb-Touchscreen und vielseitige Anbindungsoptionen – setzen diese Drucker neue Performance-Maßstäbe und lassen sich auch an zukünftige Anforderungen anpassen. Integration und Bedienung sind intuitiv, und da sie mit Zebra Print DNA-Software auf Basis von Link-OS ausgestattet sind, sorgen sie durch unübertroffen innovative Intelligenz für überragende Leistung und mühelose Fernverwaltung. Sie können veraltete Drucker mit ZPL, EPL oder einer anderen Druckerbefehlssprache problemlos ersetzen.

Die in drei Auflösungen und zwei Druckbreiten erhältlichen Drucker lassen sich für eine Vielzahl von Anwendungen nutzen. Sie kaufen heute, was sie derzeit brauchen, und können später neue Funktionen, beispielsweise zur Medienhandhabung und RFID-Codierung, durch vor Ort installierbare Optionen hinzufügen. Fügen Sie die ab Werk oder vor Ort installierbare Zebra-Lösung zur RFID-Kennzeichnung auf Metall* hinzu, um RFID-Etiketten zur Verfolgung von Metallartikeln zu drucken und zu codieren.

Die Drucker sind standardmäßig mit seriellem, Ethernet-, USB-, USB-Host-Anschluss und Bluetooth 4.1 ausgestattet. Fügen Sie optional ein Dual-Band-Funkmodul mit 802.11ac-WLAN und Bluetooth 4.1 oder ein Bluetooth-Modul für blitzschnelle und zuverlässige Verbindungen hinzu. Zwei freie Optionssteckplätze ermöglichen das Hinzufügen eines parallelen und anderer Anschlüsse.

*Kennzeichnung auf Metall verfügbar als ab Werk oder vor Ort installierbare Option.  Nur Modell ZT411.  Nicht bei 600-dpi-Modellen verfügbar.

Verbinden Sie Ihre Mitarbeiter mit Workforce Connect

11.12.2019

In zahlreichen Arbeitsumgebungen kommunizieren Mitarbeiter noch über Festnetztelefone oder Dect-Telefone. Mit Hilfe von Workforce Connect können Ihre Mitarbeiter bereits vorhandene Mobile Computer und Smartphones aufwerten und eine neue Kommunikations-Plattform anbieten.

Workforce Connect von Zebra ist dabei die nächste Generation für Interaktion zwischen Mitarbeitern. Wahlweise im 1:1 Dialog oder in Arbeitsgruppen. Sie entscheiden, wer mit wem Informationen austauschen und kommunizieren kann.

Workforce Connect verwendet dabei Push-To-Talk-Technologie, wie sie bereits von herkömmlichen Funkgeräten bekannt ist und erweitert diese Möglichkeit um Text-Nachrichten und Bild-Nachrichten. So können beschädigte Anlieferungen oder schriftliche Beschreibungen schnell und unkompliziert untereinander ausgetauscht werden.

Verwenden Sie wahlweise neue Zebra-Hardware oder bereits verfügbare Hardware von Dritt-Herstellern für WorkForce Connect. WorkForce Connect kann über Google-PlayStore oder Apple AppStore oder wahlweise per MDM (Mobile Device Management) installiert bzw. verteilt werden.

Sprechen Sie uns an oder wenden sich direkt per Telefon an uns: 02153-95200.

Wechsel auf Android im Lager

29.10.2019

Immer mehr Unternehmensbereiche müssen in Ihren Prozessen Daten erfassen, sei es manuell oder per Barocdescanner. Diese Daten werden dann in zentralen Systemen eingepflegt und weiter verarbeitet. Dies kann eine Inventur sein, aber auch Wareneingang oder Warenausgang. Nächster Schritt ist dann die Kommissionierung, bei der Artikel auch genau erfasst werden müssen. Hierzu benötigen Mitarbeiter die passende Hardware mit einem robusten Gehäuse, aktuellem Betriebssystem und einer schnellen Anbindung an die Server-Systeme.

Mit dem Wechsel auf moderne Android-Hardware bietet Ihnen MSC zusammen mit Zebra eine Möglichkeit auf eine neue Hardware-Plattform zu wechseln. Dank Terminal-Emulationen können wechsel von Hardware schnell und unkompliziert vorgenommen werden. Unser Team unterstützt Sie auch dabei, dass die Terminal-Bildschirme auf Touch-Bildschirme umgesetzt werden. Verwenden Sie bisher eigene Software, so steht Ihnen unser Entwicklungsteam zur Verfügung um über eine Modernisierung der Software zu sprechen.

Mobile Computer wie der Zebra MC9300 oder TC8300 bieten eine brandaktuelle Hardware-Plattform, die auch für zukünftige Betriebssysteme geeignet ist. Dank (optionaler) Zebra OneCare-Services schützen Sie Ihre Hardware und auch Ihre IT-Infrastruktur durch Bereitsstellung von notwendigen Sicherheits-Updates. Je nach Wunsch bieten die integrierten Scanner die beste Performance für das Scannen von 1D, 2D und DPM-Codes. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben. Wir helfen Ihnen gerne.

Direct Part Marks – jetzt verfügbar für Zebra TC8300 DPM

12.9.2019

Bereits Anfang 2019 hat Zebra Technologies den neuen TC8300 vorgestellt. Äußerlich unterscheidet sich die TC8300 nur minimal vom Vorgänger TC8000. Entscheidend sind die Neuerungen im Inneren der Hardware. Hier setzt Zebra auf die neue Prozessor-Plattform, aktuelle Scan-Engines und ein aktuelles Android-Betriebssystem.

Zum 3.Quartal hin hat Zebra jetzt ein weiteres Modell veröffentlicht mit der Möglichkeit der Erfassung von DPM. Das DPM-Modell ist speziell für Anwendungen ausgelegt, bei den Barcodes bereits auf Oberflächen gelasert oder gestanzt sind. Dank spezieller Beleuchtung und Optik der Scan-Einheit ist der TC8300-DPM in der Lage die direkt markierten Codes zu dekodieren.

Sprechen Sie uns noch heute an um mehr über den Zebra TC8300-DPM zu erfahren.

Neuer kleiner Mobilcomputer von Zebra

5.9.2019

Zebra stellt mit dem EC30 Enterprise Companion einen neuen sehr leichten und tragbaren Mobilcomputer vor. Er basiert auf der gleichen Plattform wie die TC52 und TC72-Geräte und bietet auch wie diese Geräte grundlegende Funktionalitäten, die in Unternehmen benötigt werden.

  • Barcode-Leser
  • WLAN
  • Bluetooth 5.0
  • WorkForce-Connect

Mit dem 3″-Display bietet er eine Anzeige um die wichtigsten Informationen darstellen zu können. Im Herzen des EC30 schlägt ein Qualcom SD660 und bekommt mit Markteinführung Android 8, ist jedoch bereits jetzt bereit für Android 9 und 10.

Informieren Sie sich auf der Produktseite des EC30 über weitere Details oder sprechen Sie uns an.

Neuer Überzieh Handschuh für Honeywell 8680i

2.9.2019

Honeywell stellt einen neuen Überzieh-Handschuh für die Mobilen Computer 8680i vor. Dabei handelt es sich um einen Handschuh, der gleichzeitig auch einen Trigger enthält.

Der Trigger löst den im 8680i integrierten Barcodescanner aus und erhöht gleichzeitig die Flexibilität des Arbeiters, weil dieser keinen Barcodescanner separat in die Hand nehmen muss. Honeywell verkauft diese Handschuhe in 10er Packs und dies für Rechts-, als auch für Linkshänder.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an der neuen Wearable-Lösung von Honeywell haben.

Neue Desktopdrucker ZD220 und ZD230 von Zebra

29.8.2019

Die ZD200-Serie ist die neueste Drucker-Serie von Zebra im Bereich der Thermodrucker. Diese Drucker werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt von Ticket-Druck, über Schilder, Bons, Armbänder und Klebeetiketten. Für Kunden zählt vor allem die schnelle Installation und Basisfunktionalität der Drucker.

Der ZD230t / ZD230d ist als direkter Nachfolger des Zebra GC420t / GC420d angesetzt. Der ZD230t / ZD230d hingegen ist ein Modell mit mehr Ausstattung, längeren Farbbändern und höherer Druckgeschwindigkeit

Beide Modelle kommen mit 4″-Druckbreite und können auch mit Peeler bestellt werden. Neben USB, kann auch wahlweise das jeweilige Netzwerk-Modell erworben werden.

Informieren Sie sich auf unseren Produktseiten Zebra ZD220t / ZD220d und Zebra ZD230t / ZD230d über weitere Details oder kontaktieren uns.

Honeywell kündigt Voyager 1452g ab

27.8.2019

Honeywell möchte zeitnah alle Kunden auf die neuen Honeywell Voyager XP 1472g Scanner portieren. Dazu werden zunächst die Preise für die bestehenden Voyager 1452g angehoben. Dies wird im 4.Quartal 2019 geschehen und zum Ende des vierten Quartals werden dann keine Bestellungen für die alten Barcodescanner mehr angenommen.

Der neue Voyager XP 1472g überzeugt mit besserer Performance und robusterem Design und bleibt beim Preis auf dem Niveau des Vorgängers. Der Scanabstand wurde gegenüber dem Vorgänger verbessert und ermöglicht so mehr Scanperformance. Und damit nicht genug: die Reichweite unter Bluetooth wurde auch noch mal erhöht und macht es Anwendern noch einfacher auch auf größere Entfernung vom Empfänger zu scannen.

Informieren Sie sich noch heute über den Voyager XP 1472g und kontaktieren uns für ein Angebot.

Honeywell nimmt ausgewählte PM43 und PM43c aus dem Programm

9.8.2019

Honeywell nimmt zahlreiche SKUs aus dem Programm der Etikettendrucker PM43 und PM43c. Teilweise handelt es sich um spezielle EU-Modelle, die dann jeweils ein EU-Stromkabel enthalten haben, jedoch in Zukunft dann ohne Stromkabel geliefert werden.

Auch wurden einige Standard-WLAN-Modelle aus dem Katalog genommen. Nichts destotrotz kann die WLAN-Option seperat erworben werden und eingebaut werden. Gerne bieten wir Ihnen hierzu auch Komplettpakete an.

Sprechen Sie uns an, um zu Prüfen, ob Ihre PM43 oder PM43c betroffen sind.

Letzte Kaufmöglichkeit für die abgekündigten Modelle ist bis Mitte September 2019.

Honeywell stellt neuen mobilen Computer CK65 vor

26.7.2019

Honeywell stellt den neuen Dolphin CK65 Mobilcomputer vor. Speziell für den Bereich Logistik ausgelegt, kommt der neue CK65 mit zwei verschiedenen Scan-Engines und zahlreichen weiteren Features. Darunter befinden sich auch eine 13MP Kamera für Fotos von z.B. beschädigter Ware. Je nach Modell kann man sich für 2 GB oder 4 GB Arbeitsspeicher entscheiden. Mit 32 GB Speicher ist bereits ab Werk jede Menge Platz für Apps, Datenbank oder Bilder. Reicht das nicht aus, kann der CK65 mit einer SD-Karte von bis zu 512 GB aufgerüstet werden. Befeuert wird der CK65 durch einen 2,2 GHz Qualcomm Snapdragon mit acht Kernen. Die Eingabe kann wahlweise über die alphanumerische Variante (51 Tasten) oder die numerische Variante (38 Tasten) erfolgen. Für die beste Verbindung zu Peripherie und Infrastruktur ist der CK65 mit Bluetooth V5 und WLAN 802.1 ac ausgerüstet.

Neben dem Standard-Akku mit 5.100 mAh wird zukünftig auch ein weiterer Akku mit 7.000 mAh für den Honeywell Dolphin CK65 angeboten. So können auch lange Arbeitsschichten ohne Akkuwechsel durcharbeiten. Mit ca. 500 Gramm (abhängig vom Modell) ist der CK65 auch ein Begleiter, der nicht all zu schwer ins Gewicht fällt. Gleichzeitig mit dem geringem Gewicht bietet er trotzdem eine Sturzfestigkeit aus bis zu 2,4 m Höhe (gemäß Herstellerangaben).

Sprechen Sie uns an, um mehr über den Honeywell Dolphin CK65 zu erfahren.