Mehr Prozessor, Mehr Speicher, Mehr Kamera – TC52/57 & TC72/77

17.12.2018

Zebra startet im letzten Quartal 2018 noch einmal richtig durch und erneuert das Hardware-Angebot für digitale Enterprise Assistenten mit und ohne LTE-Anbindung.

Die TC5x-Serie wird dabei erneuert und setzt wie auch in der Vorgänger-Serie auf einen 8-Kern Prozessor, jedoch mit 2,2 GHz. Zudem können Kunden nur noch zwischen LTE und WLAN-only wählen. Die Speicherausrüstung ist für alle Geräte identisch mit 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher.

Die TC7x-Serie wird komplett aufgebohrt und setzt auf den gleichen Prozessor und hat somit 2 Kerne mehr als das Vorgänger-Modell. Auch was den Speicher angeht ist das Modell ausschließlich mit 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher zu erwerben.

Beide Serien sind ab sofort mit einer Front-Kamera ausgestattet und haben dazu auch ein deutlich verbessteres Mikrofon erhalten. Hier knüpft dann auch gleich die Zebra Mobility DNA an mit dem Tool WorkForce Connect (C) und bietet hier Enterprise-Kommunikationsmöglichkeiten.

Zebra setzt auf Android Oreo (8.0)

10.12.2018

Zebra Technologies hat neue Hardware vorgestellt und setzt mit der neuen Hardware-Generation TC52/TC57/TC72/TC77 jetzt auf Android Version 8.0 (Oreo). Mit der neuen Generation wird auch die Bestellung der Hardware vereinfacht. So gibt es für jede Hardware nur noch eine Bestellnummer.

Die TC52 / TC57 Serie ist mit 4 GB RAM und 32 GB Flash ausgestattet und kann über eine Speicherkarte SDXC mit weiteren 256 GB aufgerüstet werden. Es entfällt zudem die Entscheidung, ob mit oder ohne Google-Dienste. Hier entscheidet der Anwender selbst, welche Dienste er nutzen möchte oder nicht. Neu bei der Hardware ist die 5 MP Front-Kamera, die jetzt auch Visible Light Communication unterstützt. Der Barcodescanner ist identisch zum TC51 / TC56.

Auch die TC72 / TC77-Serie ist komplett überarbeitet worden und bietet jetzt Scan-Tasten auf beiden Gehäuse-Seiten an. Auch hier ermöglicht die neue Front-Kamera mit 5 MP jetzt Visible Light Communication. Gleich zum Vorgänger ist hier auch der integrierte Barcodescanner für 1D- und 2D-Codes. Gerade die extreme Robustheit der Hardware unterscheidet die TC7x-Serie von der TC5x-Serie. Zusätzlich bietet die TC77 eine Dual-Slim-Möglichkeit mit Nano-Sim und eSim.

Zebra DS3608-DPA & DS3678-DPA – Neuer DPM-Scanner

1.12.2018

Die DS36x8-Serie von Zebra Technologies ist als robust bekannt. Seit längerem ist auch der DS36x8-DP-Scanner erhältlich, der gerade für das Lesen von Direkt-markierten Codes ausgelegt ist. Zebra erweitert die Modell-Palette jetzt mit dem neuen Modell DS36x8-DPA. Dabei kann der Kunde zwischem dem kabelgebundenem DS3608-DPA und dem drahtlosen DS3678-DPA wählen. Das DPA-Modell wurde gerade für die Industrie entwickelt, die sowohl Barcodes von Lieferscheinen und Etiketten erfassen müssen, als auch die direkt-markierten Codes, welche direkt auf der Ware aufgebracht sind.

Gerade beim Lesen von größeren 1D-Barcodes unterscheidet sich das DS36x8-DPA Modell vom DP-Modell, welches jedoch bei kleineren 2D-Codes wieder seinen Vorteil ausspielt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des richtigen Barcodescanners für Ihre Anwendung. Sprechen Sie uns gerne an.

Honeywell PC42-Serie kann nun schneller Drucken

30.10.2018

Honeywell hat der PC42 Serie ein Update verpasst.  Mit dem neuen PC42t Plus Modell kann man nun 127mm/s schnell drucken, anstatt mit 100mm/s. Die Thermo-Direkt Variante der PC42 Serie hat auch ein neues Modell bekommen. Der PC42d High Speed kann bis zu 200mm/s schnell drucken, dies ist doppelt so schnell wie zum Standardmodell. Die anderen Spezifikationen bleiben identisch zum Standardmodell. Die Standardmodelle bleiben auch weiterhin erhältlich.

Zebra TC72/TC77: Nachfolger für TC70/TC75

23.10.2018

Wie bei der TC50-Serie von Zebra bekommt nun auch die TC70-Serie eine Überarbeitung. Der neue Zebra TC72 und TC77 ist eine verbesserte Version des Zebra TC70/TC75. Die neuen Modell haben einen besseren Prozessor und mehr Speicherplatz. bekommen. Außerdem ist eine Frontkamera mit 5 MP eingebaut worden, für z.B. Videotelefonie. Wie auch bei den neuen TC50 Modellen, wurde auch hier die Unterstützung von Digimarc-Codes hinzugefügt. Wie bei dem Vorgänger Modell TC75 ist der TC77 auch mit LTE ausgestattet. Der neue TC77 hat zudem einen Luftdrucksensor dazu bekommen. Das Zubehör hat sich nicht verändert, somit ist der TC72 und TC77  leicht zu integrieren. Die Android Version wurden ebenfalls aktualisiert, auf Android 8.1 und Bluetooth hat nun die Version 5. Die Vorgängermodelle TC70 und TC75 sind weiterhin noch erhältlich.

Zebra stellt Nachfolger für den TC51/TC56 vor: TC52/TC57

16.10.2018

Der neue Zebra TC52 und TC57 ist eine verbesserte Version des Zebra TC51/TC56. Die neuen Modell überzeugen durch einen besseren Prozessor und mehr Speicherplatz. Des Weiteren ist nun eine Frontkamera mit 5 MP eingebaut worden, für z.B. Videotelefonie. Um die Sprachqualität zu verbessern wurde ein weiteres Mikrofon hinzugefügt. Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung von Digimarc-Codes. Wie auch bei dem Vorgänger Modell TC56 ist der TC57 auch mit LTE ausgestattet. Das Zubehör hat sich nicht verändert, somit ist der TC52 und TC57 leicht zu integrieren. Die Android Version wurden ebenfalls aktualisiert, auf Android 8.1 und Bluetooth hat nun die Version 5. Die Vorgängermodelle TC51 und TC56 sind aber weiterhin noch erhältlich.

Neue Farblaser Multifunktionsgeräte von Lexmark

21.9.2018

Lexmark präsentiert neue Farb-Multifunktionsgeräte. Nach den Farblaser-Druckern sind nun auch die Farb-Mutlifunktionsgeräte aktualisiert worden: CX420 bis CX820. Die neuen Mutlifunktionsgeräte lösen die Modellreihen CX310-CX510, X740, X792 ab. Wie auch bei den Farblasern ist neben der Bedienbarkeit auch die Druck- und Scangeschwindigkeit verbessert worden. Der neue Lexmark CX420 besitzt nur einen LCD Bildschirm, die anderen neuen Modelle haben einen Touchscreen. Die Papierfächer von den älteren Modellen passen nicht mehr zu den neuen Farb-Multifunktionsgeräten.

 

Lexmark stellt neue Mono-Multifunktionsgeräte vor

18.9.2018

MX320-MX820: Das sind die neuen Mono-Multifunktionsgeräte von Lexmark. Diese Drucker lösen die Modelle der Reihe MX310-MX810 ab, somit sind alte Papierfächer nicht mehr kompatibel mit den neuen Geräten. Die neuen Mono-Multifunktionsgeräte überzeugen durch die hohe Druckgeschwindigkeit von bis zu 66 Seiten die Minute und Scangeschwindigkeiten bis zu 72 Seiten die Minute. Aber auch die Bedienung der Geräte wurde verbessert, ab dem Modell MX420 ist auch ein Touchscreen verbaut. Der MX320 kommt nur mit einem LCD Bildschirm.

Neue Farblaser-Drucker von Lexmark

14.9.2018

Im Bereich der Farblaser-Drucker von Lexmark sind nun neue Produkte verfügbar. Neu sind die Drucker der Serien CS420 bis CS820. Diese lösen nun die älteren Modelle der Serien CS310 bis CS510, sowie C740 und C792 ab. Die neuen Farblaser-Drucker überzeugen durch eine leichtere Bedienung und höhere Druckgeschwindigkeiten. Die Modelle CS420 und CS520 besitzen nur ein LCD Bildschrim, die anderen Modelle CS620 bis CS820 sind alle mit einem Touchscreen ausgestattet. Die Papierzuführungen und Ausgabeoptionen der Vorgängermodelle sind nicht mehr kompatibel mit der neuen Druckergeneration.

Wenn Sie ein passendes Nachfolger-Modell für Ihren Farblaser-Drucker suchen, sprechen Sie uns gerne an.

 

Neue Monolaser-Drucker von Lexmark

11.9.2018

Lexmark hat seit kurzem neue Schwarz-Weiß Laser Drucker im Sortiment. Die Modellreihen MS320, MS420, MS520 und MS620 sowie MS820 sind nun erhältlich und lösen die alten Modellreihen MS310-MS810 ab. Die meisten neuen Monolaser Drucker von Lexmark sind sowohl LCD Bildschirm oder mit Touchscreen erhältlich. Allgemein sind die neuen Modelle von Lexmark Energie sparsamer geworden und überzeugen über eine leichtere Bedienung und höhere Druckgeschwindigkeiten. Die Icon-Modelle MS310d und MS310dn werden nicht weiter geführt, abgelöst wurden diese vom MS321dn, dieser besitzt ein LCD Display. Die Papierfächer sowie die Ausgabe-Optionen sind nicht mehr kompatibel mit den neuen Laserdruckern von Lexmark, da diese auch überarbeitet wurden.