Mehr Prozessor, Mehr Speicher, Mehr Kamera – TC52/57 & TC72/77

17.12.2018

Zebra startet im letzten Quartal 2018 noch einmal richtig durch und erneuert das Hardware-Angebot für digitale Enterprise Assistenten mit und ohne LTE-Anbindung.

Die TC5x-Serie wird dabei erneuert und setzt wie auch in der Vorgänger-Serie auf einen 8-Kern Prozessor, jedoch mit 2,2 GHz. Zudem können Kunden nur noch zwischen LTE und WLAN-only wählen. Die Speicherausrüstung ist für alle Geräte identisch mit 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher.

Die TC7x-Serie wird komplett aufgebohrt und setzt auf den gleichen Prozessor und hat somit 2 Kerne mehr als das Vorgänger-Modell. Auch was den Speicher angeht ist das Modell ausschließlich mit 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher zu erwerben.

Beide Serien sind ab sofort mit einer Front-Kamera ausgestattet und haben dazu auch ein deutlich verbessteres Mikrofon erhalten. Hier knüpft dann auch gleich die Zebra Mobility DNA an mit dem Tool WorkForce Connect (C) und bietet hier Enterprise-Kommunikationsmöglichkeiten.